...manchmal soll es nicht sein...

Die ayurvedischen Massagen können sehr tiefgreifend wirken und darum gibt es einige Kontraindikationen, die ich in meiner Praxis auch strikt berücksichtige (Ausnahmen bilden in Einzelfällen die Schönheitsbehandlungen, d.h. die Mukabhyanga + entsprechende Masken):

- akute Krankheit (auch beginnende Erkältung)

- Fieber und Entzündungen (v.a. im Venen- und Lymphsystem)

- generelle Schwäche

- Diabetes und andere Stoffwechselerkrankungen

- koronare (Herz-) Erkrankungen

- systematischer Bluthochdruck

- Adipositas

- akute Krebserkrankung

- schwere psychische Erkrankungen mit medikamentöser Therapie

- offene Wunden / akute entzündliche Prozesse der Haut (treten diese im Gesichtsbereich auf, ist dies eine Kontraindikation für eine Schönheitsbehandlung)

- Schwangerschaft in den ersten 6 Monaten

- Menstruation

Ich bitte Sie in Ihrem Sinne um Berücksichtigung und entsprechende Angaben/Hinweise bereits bei der Terminvereinbarung.

Erkrankungen gehören in die Hände eines erfahrenen Arztes / einer erfahrenen Ärztin oder Therapeuten/-in.